Invisalign (unsichtbare Zahnspange)

Mit genügend stabilen Kunststofffolien kann man Zahnbewegungen veranlassen. Dies wissen Zahnärzte seit Jahrzehnten. Nur konnte man bisher immer nur minimale Korrekturen an ein paar Zähnen mit solchen Folien vornehmen. Komplexere Zahnbewegungen waren unmöglich.

Invisalign® - die Innovation von Align Technologies Inc. Santa Clara, CA, U.S.A.

Seit wenigen Jahren ist das ganz anders: Stellen Sie sich vor, man kann in einer Computersimulation das Behandlungsergebnis vorwegnehmen und für jeden einzelnen Zahn die notwendige Bewegung exakt errechnen. Mit dem Invisalign®-Verfahren werden für Ihr Gebiss mit einem patentierten Computerprogramm die Idealstellungen Ihrer Zähne errechnet. Man teilt die notwendigen Bewegungen in kleine Abschnitte.
Für jeden dieser Zwischenschritte errechnet das Programm die jeweilige Stellung der Zähne. Damit hat man viele komplexe Bewegungen in einzelne minimale Schritte unterteilt. Nun fertigt Align Technologies passend zu jedem kleinen Einzelschritt jeweils einen Satz Kunststoffschienen.
Anschließend kann man die Zähne mit diesen sogenannten „Alignern“, jeweils in einem Zeitraum von 2 Wochen ein kleines Stück auf die Idealsituation hinzu bewegen. Dann tauscht man die Aligner gegen den nächsten Satz aus und bewegt die Zähne den nächsten kleinen Schritt.
Weil die Aligner aus durchsichtigem Kunststoff gefertigt sind, der den Zähnen dicht anliegt, kann Ihr Gegenüber aus einer normalen Gesprächsentfernung die Aligner kaum erkennen. Sie sind nahezu „unsichtbar“.
 

Vorteile Invisalign

Neben den grundsätzlichen Vorteilen einer Zahnregulierung gegenüber Kronen, Brücken oder Veneers sind ausschlaggebend: Die Aligner sind für einen Außenstehenden nicht zu erkennen. Weil die Schienen nur ca. 0,5 mm dünn sind, behindern sie die Aussprache nur in der anfänglichen Ein-
gewöhnungszeit von ca. 1-2 Wochen. Die Zahnreinigung ist uneingeschränkt möglich, weil man die Folien vor dem Zähneputzen herausnimmt.
 

Nachteile Invisalign

Für die Herstellung der Aligner berechnet Align Technologies zwischen 2000 und 4000 $ - je nach Anzahl der für die gesamte Regulierung erforderlichen Aligner. Diese Kosten entstehen vorab und zusätzlich zu den zahnärztlichen Kosten, die allerdings etwas geringer sind als die für eine konventionelle Regulierung.
Sie müssen die Aligner 24 Stunden am Tag tragen. Nur zum Essen und zum Zähneputzen dürfen sie herausgenommen werden. Das kann zum Beispiel dann schwierig sein, wenn Sie nicht alle Mahlzeiten zuhause einnehmen können. Auch zum Trinken zucker- oder säurehaltiger Getränke müssen Sie die Aligner herausnehmen. Danach sind die Zähne zu reinigen und dann die Aligner wieder einzusetzen.

Es gibt einige Zahnfehlstellungen, die mit dem Invisalign®-Verfahren nicht sicher korrigierbar sind. Wird die Behandlung trotzdem versucht, ist sie für Zahnarzt und Patient dann sehr frustrierend. Oft ist schliesslich doch noch eine Zusatzbehandlung mit konventioneller Technik nötig. Eine definitive Entscheidung ist manchmal erst nach einer Untersuchung und der Computersimulation möglich. Bis dahin können Kosten in Höhe von ca. 750 SFr. anfallen.


Bilanz von Dr. Grimmel nach 12 Jahren Invisalign: